Pressebericht zum 1. Squashspieltag / SRC Erding / Bayernliga Senioren vom 07.10.2017

07.10.2017

SAISONAUFTAKT GEGLÜCKT, DEM KRANKENLAGER GETROTZT

 

Mit gemischten Gefühlen sah der amtierende Senioren-Bayernligameister SRC Erding dem ersten Spieltag der neuen Saison entgegen. Nach dem diesmal mit Platz 9 eher enttäuschenden Abschneiden bei den Deutschen Meisterschaft im Sommer in Krefeld gab der Spielplan gleich zu Beginn das Duell mit dem SC Füssen vor, der sich in den letzten Jahren als hartnäckigster Widersacher um den Titel erwiesen hatte. Leider nicht ins Kalkül passten da mit Manfred Wiesbeck, Klaus Hora und Klaus Herold gleich drei erkrankte Stammspieler. Weil auch Erdings Spitzenduo Robert Stelzl und Mike Groß nur angeschlagen antreten konnte, rechnete man nicht unbedingt beim gastgebenden TSV Haar mit einem erfolgreichen Saisonstart. Aber auch der SC Füssen konnte nicht in Bestbesetzung anreisen, hatte  jedoch an Pos. 1 mit dem österreichischen Auswahlspieler Marco Staller einen Crack im Gepäck. Doch obwohl Stelzl keine 100 % Leistung abrufen konnte, behielt er dank seiner mit hohem Tempo getriebenen Technik mit 3:1 die Oberhand. Nachdem auch Khaled Nasser im Eröffnungsmatch gegen Othmar Egger souverän 3:0 vorgelegt hatte, überließ Groß dem Füssener Captain Thomas Wachter auch im Spiel an Pos. 2 keinen Satz. Eher unerwartet deutlich war damit das vermeintliche Gigantenduell gleich zu Saisonbeginn zu Gunsten der Herzogstädter entschieden. Füssen musste im Anschluss im zweiten Spiel gegen den Rosenheimer Squashverein erneut Federn lassen, was sie erst einmal aus dem Kreis der absoluten Titelanwärter hinauskatapultierte, während Erdings Eliteteam mittels konzentrierter Leistung drei weitere Punkte gegen einen erstarkten TSV Haar einfuhr. In der Folge finden sich die Schollbacher dort wieder, wo sie letztes Jahr aufgehört hatten: verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Man muss kein Prophet sein: Auch dieses Jahr führt der Weg zur Meisterschaft nur über den SRC Erding.

Erdings zweite Garde sah sich hingegen beim Auswärtsauftritt in Deisenhofen dem neuen ersten Verfolger um den Titel chancenlos gegenüber. Schon in der vergangenen Saison war der Park Squashclub Nymphenburg ein ernstzunehmender Gegner und konnte sein Potential offenbar über die Sommerpause hinweg retten. Gegen Gastgeber Deisenhofen jedoch gelangen Thomas Zehentleitner und Volker Schulze zwei 3:1-Siege, lediglich Hans Neumaier musste sein Match abgeben. Damit liegt Erdings Reserve vorerst auf Platz 6, wobei der HSC Tutzing und der RSC München spielfrei waren.

 

Ergebnisse:
TSV Haar – Rosenheimer Squashverein 1:2
SRC Erding 1 – SC Füssen 3:0
Rosenheimer Squashverein – SC Füssen 1:2
SRC Erding 1- TSV Haar 3:0

SC Deisenhofen – 1. SC Kempten 2:1
SRC Erding 2 – Park Squash Nymphenburg 0:3
Park-Squash Nymphenburg – 1. SC Kempten 3:0
SRC Erding 2 – SC Deisenhofen 2:1

spielfrei: HSC Tutzing / RSC München

Tabelle:
1 SRC Erding 1 – 6 Punkte
2 Park Squash Nymphenburg – 6 Punkte
3 Rosenheimer Squashverein – 3 Punkte
4 SC Deisenhofen – 3 Punkte
5 SC Füssen – 2 Punkte
6 SRC Erding 2 – 2 Punkte
7 1. SC Kempten – 1 Punkt
8 TSV Haar – 1 Punkt
9 RSC München – 0 Punkte
9 HSC Tutzing – 0 Punkte