Pressebericht zum 3. Squashspieltag / SRC Erding / Bayernliga Senioren vom 01.12.18

Erding, 01.12.2018

Seltenes Startlos

Es kommt nicht oft vor, dass der Spielplan gleich beiden Erdinger Teams einen gemeinsamen Auftritt im heimischen Sportpark Schollbach beschert. Die Gastmannschaften sehen sich so immer gleich mehreren Rot-Schwarzen gegenüber und wissen spätestens dann, wie man in der Liga steht. Traditionell nutzen beide SRC-Teams zu Beginn den vereinsinternen Vergleich zum Aufwärmen, und auch ohne Stallorder schlägt das Pendel freilich immer zu Gunsten der Meisterequipe aus. Dafür hielt sich Erdings Reserve mit zwei von drei möglichen Scorerpunkten gegen den Squashverein Rosenheim fast schadlos. Manfred Wiesbeck und Khaled Nasser fuhren sichere Siege ein, lediglich Thomas Zehentleitner musste sich in fünf hochspannenden Durchgängen knapp mit 11:9 Andreas Wiesner beugen. Mit dem 1. SC Würzburg stellte sich danach ein Liganeuling beiden Erdinger Teams zum Duell. Die Franken waren überraschend gut in die Saison gestartet, mit entsprechendem Respekt ging zuerst Erding 1 in die Courts. Andreas Rotter an Pos drei konnte gegen Andreas Wankmann sehr sicher vorlegen. Robert Stelzl musste jedoch auf der Spitzenposition erkennen, dass ihm mit Christan Lasin ein neue Konkurrent auf Augenhöhe erwachsen ist, der nach einem begeisterndem Match nach knapp einer Stunde Spielzeit das bessere Ende für sich behielt. Es lag wieder einmal an Mike Groß, zu beweisen, dass für Aufsteiger trotzdem keine Bäume in den Himmel wachsen. Der Erdinger Lokalmatador ließ Thorsten Königsberger in drei glatten Sätzen keine Chance und packte so den fünften von sechs möglichen Zählern aufs Konto des Meisterteams. Im Anschluss versuchte sich Erdings Zweite am Neuling. Dabei musste Nasser an Pos eins ebenfalls das größere Spielvermögen von Lasin anerkennen. In den beiden weiteren Partien war Glückgöttin Fortuna leider nicht mit den Herzogstädtern. Zehentleitner verlor 11:9 gegen Königsberger, Klaus Herold 11:7 gegen Thomas Koller jeweils im letzten Durchgang.

 Erdings Meisterteam grüßt weiter von der Tabellenspitze, nun punktgleich mit dem 1. SC Würzburg, der allerdings schon zwei Matches mehr absolviert hat. Altmeister SC Füssen lauert mit nur einem Zähler weniger an dritter Stelle. Dem erwarteten Spitzenduell gegen den selbsternannten Meisterjäger Squash-Insel Taufkirchen am 15.12. erneut im Sportpark Schollbach wurde durch deren weniger gut gelungenem Auswärtsauftritt beim SC Füssen etwas die Schärfe genommen. Allerdings werden mit Wolfgang Rothbacher (Bundesliga Österreich) und Christian Radeke (zweite Bundesliga Deutschland) erstmals die beiden besten Spieler der Liga aufeinander treffen. Für Erdings zweite Garde gilt nach wie vor das Saisonziel, die rote Laterne woanders leuchten zu lassen.

Tabelle Bayernliga Senioren