Pressebericht zum 2. Squashspieltag / Bayernliga Senioren / SRC Erding vom 30.11.2019

30.11.2019 

SELTENES TABELLENBILD   -Beide Erdinger Teams holen Punkte- 

Der zweite Spieltag der noch jungen Senioren-Bayernliga bescherte beiden Erdinger Mannschaften Auswärtsfahrten. Das Eliteteam hatte dabei nur einen relativ kurzen Anfahrtsweg nach Deisenhofen zu bewältigen, traf aber dafür auch auf den SC Füssen, der schon zum Ligaauftakt furios gestartet war. Die Alpenstädter reisten auch diesmal stark besetzt an, was eher weniger erfolgreichen Ligazeiten deren Anspruch auf ein gehöriges Mitspracherecht auf den diesjährigen Meistertitel untermauert. Trotzdem jedoch behielt Andreas Rotter im Eröffnungsspiel erst einmal über Florian Gastl mit 3:1 die Oberhand. Das drehte sich aber sofort auf den Spitzenposition, denn der sonst so zuverlässige SRC-Punktegarant Robert Stelzl offenbarte ungewohnte konditionelle Schwächen und erwies sich gegen seinen Kontrahenten Markus Rossler ohne Satzgewinn als nahezu chancenlos. Das Match auf der Mittelposition zwischen SRC-Vize Mike Groß und dem Füssener Norbert Straub wogte dagegen auf hohem Niveau hin und her. Gewann Straub die ersten beiden Sätze mit jeweils 11:9, so verbuchte Groß die Sätze drei und vier mit gleichen Ergebnissen für sich. Im fünften Durchgang führte dann Groß bereits mit 5:1, ehe ihm ein paar leichte Fehler unterliefen. Der Füssener glich dadurch aus, hechtete praktisch nach jedem Ball und drehte am Ende das Spiel mit 11:7 noch zu seinen Gunsten.

Passenderweise tröstlich verlief anschließend die zweite Begegnung des Tages gegen den HSC Tutzing. Stelzl gewann satzverlustfrei, Rotter und Groß jeweils mit 3:1. Im Gesamtergebnis führt dies nun dazu, dass man sich mit dem SC Füssen mittels Punkte-, Spiel- und sogar Satzgleichheit quasi die Tabellenspitze teilt. Lediglich ein paar mehr Spielpunkte pro Satz lassen Füssen hauchdünn den Vortritt auf Platz eins.

Die zweite Garde reiste nach Regenstauf, denn dort trägt der SC Würzburg seine Heimspiele aus. Thomas Zehentleitner zeigte zu Beginn gleich eine prima Leistung und gewann ungefährdet mit 3:0. Analog dem Spielverlauf bei Erdings Erster verlor im Anschluss Patrick Bezdek das Spitzenspiel, jedoch anders als dort konnte Khaled Nasser sein Spiel auf der Mittelposition sicher nach Hause bringen. Noch besser lief es im zweiten Vergleich gegen den amtierenden Meister Park-Squash Nymphenburg, obwohl man sich im Vorfeld keine all zu großen Chancen ausgerechnet hatte. Das Gegenteil war den Fall, alle drei Spieler im SRC-Dress gewannen ohne Satzverlust. In der Tabelle bedeutet dies erst einmal tatsächlich Rang drei, gleich hinter Füssen und den Erdinger Granden. Man muss lange in der Historie suchen, um beide Erdinger Teams  gemeinsam so weit vorne zu finden.

 

ERGEBNISSE

SC Würzburg – SRC Erding 2                  1:2

PS Nymphenburg – SRC Erding 2            0:3

SC Würzburg – PS Nymphenburg            2:1

SC Deisenhofen – HSC Tutzing               2:1

SC Füssen – SRC Erding 1                     2:1

HSC Tutzing – SRC Erding 1                  0:3

SC Deisenhofen – SC Füssen                 0:3

 

TABELLE

Rang / Verein / Punkte

1 SC Füssen                       10

2 SRC Erding 1                   10

3 SRC Erding 2                    6

4 SC Würzburg                    6

5 HSC Tutzing                     4

6 SC Deisenhofen                4

7 PS Nymphenburg              2

 Bild0001 Bild0002